DigitalScala, die digitale Farbskala

Vergleichen Sie Ihre Farbmuster, Drucke oder Proofs mit der digitalen Farbskala

Suchen Sie die richtigen Werte aus der Farbskala heraus. Bildmaterial kann so gezielt an den vorhandenen Farbmustern angeglichen werden.

Die DigitalScala ist das Vergleichswerkzeug am Kontrollpult und Monitor.

Sie entscheiden, mit welchem Profilen oder Ausgabekurven Sie die Farbskalen auf Ihren Proofer oder Ausgabegerät drucken.

Zeigen Sie Ihren Kunden wie die Farben auf den jeweiligen Drucksystemen wiedergegeben werden.

Wie wirken sich verschiedene Komprimierungsarten auf das Bildmaterial und deren Sollwerte aus? Speichern Sie die DigitalScala mit unterschiedlichen Komprimierungsarten, wie z.B. JPEG, EPS-JPG oder als PDF ab und verleichen Sie die Ist- und Sollwerte.

Alle Farbtafeln sind frei skalierbar und liegen als LZW komprimierte Tiff Daten vor.


Kontrollmittel: Ugra/FOGRA-Medienkeil CMYK 2.0
Der Ugra/FOGRA-Medienkeil CMYK 2.0 ist für die Kontrolle der Farbinformation und des Farbmanagements von der Bildbearbeitung bis zum digitalen Prüfdruck vorgesehen.
Abhängig vom Druckverfahren und vom Bedruckstoff, sind zu jedem in den CMYK definierten Farbfeldern, farbmetrische Sollwerte nach CIE definiert.
Wir empfehlen Ihnen die Farbtafeln mit diesen Medienkeil zu drucken und zu überprüfen. Die messtechnische Überprüfung der Farbigkeit von Proofs und Drucken in Bezug auf der jeweiligen Papiersorte, wird so ermöglicht.
Der Ugra/FOGRA-Medienkeil CMYK 2.0 bildet die Grundlage für eine effektive Qualitätskontrolle in Reproduktion, Druck und Weiterverarbeitung.

Weitere Informationen finden Sie bei der Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V.

Vielen Dank für Ihr Interesse und viel Erfolg. Frank Schmidt
Unter Colormanagement finden Sie ein Paar wichtige Informationen über ICC-Profile.